Datenschutz auf SEfU

Erklärung zum Datenschutz

Das Forschungsprojekt kompetenztest.de, durchgeführt an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, arbeitet nach den Vorschriften der Datenschutzgesetze, insbesondere dem Thüringer Datenschutzgesetz (ThürDSG). Die Ergebnisse der Befragung werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt. Das bedeutet: Aus den Ergebnissen kann niemand erkennen, von welcher Person oder Institution die Angaben gemacht worden sind. Das gilt für alle Angaben aus Fragebögen.

Zum Zwecke der Verbesserung des Internetauftritts und dessen Performanz werden anonyme Nutzungsstatistiken erstellt. Es ist mit diesen Daten kein Rückschluss auf Einzelpersonen möglich.

Angaben aus den Befragungen und – soweit vorhanden – Adressen werden getrennt verwahrt. Das Forschungsprojekt wird keine Einzeldaten weitergeben, die Ihre Person erkennen lassen könnte. Im Übrigen dürfen die zu Zwecken der wissenschaftlichen Forschung erhobenen oder gespeicherten personenbezogenen Daten nur für Zwecke der wissenschaftlichen Forschung verarbeitet oder genutzt werden.

Die Anmeldung an der Plattform erfolgt zur Plausibilitätsprüfung unter Angabe der Schul- bzw. Dienststellennummer. Das selbstgewählte Passwort wird nicht gespeichert und kann demzufolge im Falle des Verlustes nicht wieder hergestellt werden. Mitarbeiter des Projektes werden teilnehmende Lehrkräfte niemals zur Herausgabe ihrer gesamten Zugangsdaten bitten.

Die Daten werden verschlüsselt auf den Servern des Projekt kompetenztest.de aufbewahrt und vor dem Zugang Dritter geschützt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und seitens der Universität Jena ausschließlich zu Forschungszwecken verwendet. Eine Auswertung der Daten erfolgt dabei stets in Gruppenstatistiken. Die Anonymität der Lehrkraft wird an dieser Stelle zugesichert.

Der Zugriff auf die persönlich angelegten Erhebungen und dessen Auswertungen erfolgt über einen passwortgeschützten Bereich. Dieser ist spezifisch für eine Lehrkraft und kann nicht durch Dritte eingesehen werden.

Schülerdaten werden anonym, d.h. ohne persönliche Angaben, erhoben. Rückschlüsse auf die Identität einzelner Schüler/Schülerinnen sind nicht möglich.