Allgemeine Nutzungsbedingungen für SEfU

Nutzungsbestimmungen

1 Zur Verfügung gestelltes Instrument

SEfU ist ein Instrument zur Selbstevaluation des eigenen Unterrichts, das speziell für die Unterstützung der individuellen Unterrichtsentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern konzipiert wurde. Das Verfahren ist komplett webbasiert und automatisiert wodurch die Erhebung der Daten örtlich und zeitlich flexibel erfolgen.

2 Nutzung

Zur Nutzung von SEfU autorisiert sind Lehrkräfte aus nordrhein-westfälischen, sächsischen und thüringischen Schulen. Die Plattform SEfU wird zum Zweck der Unterrichtsentwicklung zur Verfügung gestellt und ist im schulischen Umfeld zu verwenden. Lehrkräfte von Schulen aus anderen Bundesländern können einen Testzugang erhalten (Anfragen bitte an support(at)sefu-online.de)

3 Anmeldung

Um Schüler als Experten für Unterricht (SEfU) nutzen zu können, muss sich die Lehrkraft an der Plattform anmelden. Dazu sind folgende Schritte zu durchlaufen:

Zum Anlegen eines Logins wird die Lehrkraft gebeten, Ihren Namen, die Schulnummer, Ihre E-Mail-Adresse und ein selbstgewähltes Passwort anzugeben. Die Angabe der Schulnummer wird lediglich zur Plausibilitätsprüfung verwendet, ein interschulischer Vergleich ist explizit ausgeschlossen. Das Passwort legt die Lehrkraft selbst fest. Nun erfolgt der Versand einer E-Mail, in der ein Link zur Bestätigung des E-Mail-Kontos zu finden ist. Wird diesem Link gefolgt, ist die Anmeldung abgeschlossen und die Lehrkraft kann sich mit den selbstgewählten Login-Daten an der Plattform anmelden.

Nach erfolgter Anmeldung an der Plattform können Fragebögen erstellt werden, die den Schülern zugänglich gemacht werden. Dazu druckt die Lehrkraft Befragungsausweise aus, die an die Schüler ausgegeben werden. Darauf sind eine Internet-Adresse und ein Schülercode vermerkt. Mit Hilfe dieser Daten kann der Schüler die Befragung starten.

4 Anonymität

Ein Rückschluss auf die Teilnahme einzelner Schüler kann hierbei nicht erfolgen, da die Lehrkraft lediglich über die Anzahl der bearbeiteten Fragebögen, nicht aber über den Befragungscode informiert wird.

Die Auswertung der Schülerdaten erfolgt aggregiert auf Klassenebene. Die Anonymität der Lernenden ist deshalb gewährleistet.

Der automatisiert erstellte Bericht ist nur der Lehrkraft und nur über das passwortgeschützte Portal zugänglich.

Die Daten werden verschlüsselt auf den Servern des Projekts kompetenztest.de aufbewahrt und so vor dem Zugang Dritter geschützt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und seitens der Universität Jena ausschließlich zu Forschungszwecken verwendet. Eine Auswertung der Daten erfolgt dabei stets in Gruppenstatistiken. Die Anonymität der Lehrkraft wird an dieser Stelle zugesichert.

5 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen unwirksam oder in Teilen unvollständig sein oder werden, so bleiben die übrigen Klauseln der Allgemeinen Nutzungsbedingungen in ihrer Gültigkeit unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Lücken in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen.